PARTNER*INNEN

4-3_Hirsche.jpeg

Local is the new global: Hamburg ist nicht nur das Tor zur Welt, sondern auch Heimathafen vieler toller lokaler Marken, Produkte und Formate die wir bei der Auswahl unserer Veranstaltungs- und Kooperationspartner sowie unseres gastronomischen Angebots bevorzugen. Du bist lokaler Produzent, Lieferant oder Veranstalter und möchtest mit uns zusammenarbeiten? Lass uns sprechen! 

REGIONALITÄT & NACHBARSCHAFT

UNSERE STAMMGÄSTE

UNSERE KOOPERATIONSPARTNER

BRIDGE & TUNNEL

IMG_6921 (1).jpg

Was uns besonders gut gefällt: Jede Schürze erzählt auch indirekt eine persönliche Geschichte, denn jede Schürze ist mit einem Etikett versehen, unterschrieben von der/dem jeweiligen Näher:in.

Teambild Querformat.jpg

Als Teil der gemeinnützigen Gesellschaft 105  VIERTEL möchten wir unseren Teil dazu beitragen, um Toleranz, Diversität und Chancengerechtigkeit in Hamburg weiter zu stärken.

Für uns ist klar: Dieser Maxime möchten wir auch, wo immer es geht, in der Auswahl unserer geschäftlichen Partner:innen gerecht werden.

 

Wir freuen uns daher sehr, dass unser Team nun vom gemeinnützigen Social Fashion Label „Bridge & Tunnel“ mit stylischen, individuellen und nachhaltigen Schürzen ausgestattet wurde. Jede einzelne davon fair, in Handarbeit und in Hamburg produziert und ein echtes Unikat.

IMG_6930 (1).jpg
Team 1.jpg
Team 5 (1).jpg

ÜBER BRIDGE&TUNNEL

„Bridge&Tunnel steht für 2. Chancen. Seit 2016 fertigt unser Social Fashion Label mitten in Hamburg mit gesellschaftlich benachteiligten Menschen sowie mit Geflüchteten. Beide verbindet das enorme handwerkliche Geschick jenseits von Zeugnissen und Diploma. Und die Erkenntnis: Wer arbeitet, lernt Menschen kennen. Und wer arbeitet, fühlt sich gebraucht.

Auch unsere Designs erzählen von 2. Chancen. Unsere Denim Designs entstehen aus post- & pre-consumer waste. […]“

RECUP | REBOWL

Seit Oktober 2021 sind wir Partner vom RECUP/REBOWL-Pfandsystem.

 

Bei uns bekommt Ihr ab jetzt also Euren Kaffee und Euer Essen im Pfandbecher bzw. in der Pfandschale. So können wir gemeinsam auf Einweg verzichten und unnötigen Müll vermeiden.

RECUP und REBOWL sind das deutschlandweite Pfandsystem für Coffee-to-go und Take-away-Essen.

RECUPxREBOWL_Produkt1.jpg
RECUP_Bildmaterial_c_RECUP3.jpg
RECUP_KarmaKaffee_01.jpeg

UND SO FUNKTIONIERT'S

1. Bestellt Euren Coffee-to-go im RECUP bzw. Euer Essen in der REBOWL und hinterlegt 1 bzw. 5€ Pfand.


2. Genießt Euren Kaffee / Euer Essen unterwegs.


3. Euren leeren Becher / die leere Bowl könnt Ihr deutschlandweit zurückgeben und Euren Pfand zurückerhalten.

HANSEATIC HELP

Neben aller Vorfreude auf die Vorweihnachtszeit war auch klar: Nicht für jede:n ist es die „most wonderful time of the year!“

Für viele Menschen halten die Wintermonate besondere Herausforderungen bereit. Draußen wird es kalt und ungemütlich und vielen Hamburgerinnen und Hamburgern fehlt es am Nötigsten, um die Wintermonate zu überstehen.


Gemeinsam mit unseren Gästen haben wir deshalb Spenden für unsere Freunde von HANSEATIC HELP gesammelt, um ihnen dabei zu helfen, anderen zu helfen.

20211219_adventskonzerte_gruener_jaeger_187.jpg
20211219_adventskonzerte_gruener_jaeger_332.jpg

Um möglichst viele Spendengelder für Hanseatic Help und die Aktion #wärmegeben zu sammeln, haben wir unsere Akustik-Adventskonzerte ins Leben gerufen.

 

An jedem Adventssonntag sind bei uns wechselnde Hamburger Musiker:innen aufgetreten. Pro Abend konnten sich unsere Gäste auf 3 Acts freuen, von Singer-Songwriter, über Bluegrass bis hin zum Streichquintett war für jede:n etwas dabei!

Der Eintritt zu den Konzerten war frei, unsere Gäste waren aber herzlich dazu eingeladen eine freiwillige Spende abzugeben. 

Gemeinsam konnten wir so 1.000,00€ für Hanseatic Help sammeln. 

Wir danken allen Künstler:innen für ihr Engagement und ihre Musik, unseren Gästen fürs zahlreiche Erscheinen und freuen uns sehr darauf, das Format der Akustik-Konzerte in 2022 fortzusetzen!

IMG_9117 (1).JPG

ÜBER HANSEATIC HELP E.V.

„Seit 2015 leisten wir mit unserem gemeinnützigen Verein Hanseatic Help unkompliziert Hilfe in Hamburg und dem Umland, bundesweit und international.
In unserer Kleiderkammer nehmen wir Kleider- und Hygienespenden an, sortieren sie und leiten sie bedarfsgerecht und kostenfrei an mehr als 200 Einrichtungen für Menschen in Notlagen weiter. So versorgen und unterstützen wir u.a. geflüchtete und obdachlose Menschen, Familien, Alleinerziehende und Kinder, Frauenhäuser, Senior*innen und Studierende mit Kleidung und anderen Artikeln des täglichen Bedarfs. Hilfsgüter, die im Norden nicht benötigt werden, liefern wir in Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen in Krisenregionen wie Syrien, Irak, Griechenland oder Osteuropa.
Wer pragmatische, unbürokratische Unterstützung braucht, wird so durch unsere Soziallogistik versorgt. Tausende Menschen konnten auf diesem Wege bereits erstversorgt und mit Kleidung und Hygieneartikeln ausgestattet werden."

HanseaticHelp_Messehalle.jpg
Annahme_Mood_Kai_Weise.jpg