Lesebühne: SCHOENEGEISTERSCHAU

TnT – Tausend neue Töne – präsentiert von Jever live:

SCHOENEGEISTERSCHAU

 

Eine neue Ausgabe der SCHOENENGEISTERSCHAU im Grünen Jäger. Dieses Mal mit Texten von Hannes Köhler, Leslie Konrad und David Reineke. Dazu Musik für Flöte und Gitarre mit Saitenwind.

Außerdem neu im Programm: die SCHOENEGEISTERWUNDERTÜTE. Drei Damen und/oder Herren überraschen uns alle mit ihren jeweils maximal 5-minütigen Beiträgen. Und das müssen nicht nur Texte. Erlaubt ist, was SCHOENEGEISTER gerne tun. Meldet euch vorher oder kommt an dem Abend spontan auf uns zu. Aber: wenn voll, dann voll.

/// HANNES KÖHLER (www.hanneskoehler.com)

Warum ihr seinen zuletzt erschienen und vielbeachteten neuen Roman „Ein mögliches Leben“ unbedingt lesen solltet, erfahrt ihr u.a. hier: http://www.deutschlandfunkkultur.de/hannes-koehler-ueber-seinen-roman-als-opa-kriegsgefangener.1270.de.html?dram:article_id=411979

Hannes Köhler, geboren 1982 in Hamburg, lebt als freier Autor und Übersetzer in Berlin. Studium der Neueren deutschen Literatur und Neueren/Neuesten Geschichte in Toulouse und Berlin. 2011 erschien der Debütroman IN SPUREN (mairisch). Hannes Köhler war u.a. Teilnehmer der Prosawerkstatt im LCB, Stadtschreiber in Kitzbühel, Stipendiat der Stiftung Preußische Seehandlung und des Goldschmidt-Programms für deutsch-französische Literaturübersetzung.

2003 gründete er außerdem zusammen mit Sebastian Himstedt und Hendrik Peeters die Berliner Lesebühne „Die Lautmaler – Mädchenjahre einer Lesebühne“. Und auch, als die SCHOENEGEISTERSCHAU noch in Berlin zuhause war, war als Autor und Gastgeber dabei.
 

 

„TAUSEND NEUE TÖNE“
Auftrittsmöglichkeiten für Newcomer und Lokalhelden sind rar gesät, oder beschränken sich meist auf undankbare Supportshows oder „pay-to-play“-Gelegenheiten. „TAUSEND NEUE TÖNE“ ist ein einzigartiges und buntes Livekonzept vom und im
Grünen Jäger in enger Zusammenarbeit mit „Jever Live!“. Ob nun Poetry-Slamer oder Musiker – wir bieten Hamburger Bands und Künstlern ein Forum, selbst einen Abend bei uns zu gestalten und sich live zu präsentieren. Deshalb: Bühne frei für neue und spannende Acts!