Do., 05. Mai

|

Grüner Jäger | Jägerlounge

Harbour Violet | Konzert

Harbour Violet ist buchstäblich ein Hafen von real-life Stories, Plot-Twists und alltäglichen Tragödien, die Musikerin Jana gekonnt in ein Gewand aus groovy Gitarren, verträumten Folkvibes und charismatischen vocals kleidet. Mit ihrer Band verwandelt sie jedes Konzert in ein funky Disco-Pop-Erlebnis

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Harbour Violet | Konzert

WANN UND WO?

05. Mai, 20:00

Grüner Jäger | Jägerlounge, Neuer Pferdemarkt 36, 20359 Hamburg, Deutschland

AUF WAS KANN ICH MICH FREUEN?

HARBOUR VIOLET

"Harbour Violet“ ist buchstäblich ein Hafen von real-life Stories, Plot-Twists und alltäglichen Tragödien, die Musikerin Jana gekonnt in ein Gewand aus groovy Gitarren, verträumten Folkvibes und charismatischen vocals kleidet. Gemeinsam mit ihrer Band verwandelt sie jedes Konzert in ein funky Disco-Pop-Erlebnis.

Inspiriert von Soulbands wie Lake Street Dive oder Guitar Heroines à la KT Tunstall, bleibt Harbour Violet sich aber immer noch selbst treu und lässt sich kaum auf ein spezifisches Genre reduzieren. Sie selbst ordnet sich dem „Soulfolk“ zu, aber wird nicht müde ihren musikalischen Horizont immer wieder zu erweitern.

Das wird deutlich auf ihrer ersten EP zu hören sein, die in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Adam Basedow entstanden ist und im Winter 2021 erschienen ist: während Harbour Violet darauf fundamentale Identitätsfragen besingt, treffen funky Gitarrensounds auf elektrisierende Synthies mit 80ies-Einschlag, die keinen Tanzmuskel unberührt lassen."

Zur Person:

Seit die Wahlhamburgerin und Allround-Kreative Jana Hansmann mit 11 Jahren diese wahnsinnig lässige Rockröhre namens „Avril Lavigne“ mit einer E-Gitarre durch das MTV-Programm wirbeln sah, war ihr klar, dass Musik fortan einen festen Platz in ihrem Leben einnehmen würde. Schnell war der Entschluss gefasst Gitarre spielen zu lernen und ihr eigenes Ding zu machen. Doch erst einige Band- und Chorprojekte später hat es während ihres Studiums auf einer Open Stage in Dublin so richtig "klick" gemacht.

Als es sie nach dem Abschluss nach Hamburg zieht, stürzt sie sich sofort in die Musikszene der Stadt, spielt erste Konzerte und netzwerkt fleißig bei zahlreichen Jam Sessions und Open Stages. Schon bald hat sie sich in der Szene einen festen Platz erarbeitet und schafft es schließlich „Jana&Friends“ eine neue offene Bühne für Künstler*innen in Hamburg zu etablieren, die zum Verbindungspunkt zahlreicher Singer-Songwriter und Musiker*innen wird.

2018 beschließt sie sich als Künstlerin neu zu erfinden und sich in „Harbour Violet“ umzubenennen. Mit Auftritten beim "Ein Tag Frühling“ Festival oder dem Schnabutrömata im Kliemannsland legt sie einen beachtlichen Start hin. Ihr Live-Portfolio zählt mittlerweile über 50 Auftritte, u. a. In legendären Clubs wie dem Molotow oder KNUST (u.a. im Vorprogramm von Jonathan Wilson) auf diversen Festivals (z.B. Heimat Festival, SUPERKUNST Festival), sowie in professionellen Streamingformaten (z.B. „Brokebutlive“, „What the Häkk?!“).

SUPPORT: NINA HENKE & BAND

Mit ihrer klaren warmen Stimme und sensiblen Texten kehrt Nina Henke ihr Innerstes nach außen.  Begleitet von Anekdoten aus ihrem Alltag, die oft auch mit einem Augenzwinkern versehen sind, nimmt sie ihr Publikum mit auf eine Reise durch jazzy Harmonien, verträumte Melodien mit treibend folkigen Rhythmen und einer Prise Groove obendrauf.  Unterstützt wird sie von ihrer Band, bestehend aus: Julia Sophie Mohr (Keys, Geige, Backing Vocals), Finn MacCormac (Bass) und Marcus Theilmann (Schlagzeug, Percussion)

____________________________

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr

Tickets: 15,00€ / Abendkasse (Nur Barzahlung möglich)

(Tickets können vorab per Mail unter harbourviolet@gmail.com reserviert werden.)

____________________________

Foto: Maria Aksal