Fr., 25. Feb.

|

Grüner Jäger | Wintergarten

Mathis Becker + Johnethen Fuchs | Grüner Jäger UNPLUGGED

Freitags erwarten Euch bei uns ab 20:00 Uhr wechselnde Hamburger Nachwuschkünstler:innen mit einem Konzert in entspannter Wohnzimmeratmosphäre! Am 25.02. dürft Ihr euch auf Mathis Becker & Jonethen Fuchs freuen!

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen

WANN UND WO?

25. Feb., 20:00

Grüner Jäger | Wintergarten, Neuer Pferdemarkt 36, 20359 Hamburg, Deutschland

AUF WAS KANN ICH MICH FREUEN?

GRÜNER JÄGER UNPLUGGED

Wir starten unser neues Format GRÜNER JÄGER UNPLUGGED! 💥

Heißt für Euch: Freitags erwarten Euch bei uns ab 20:00 Uhr wechselnde Hamburger Nachwuschkünstler:innen mit einem Konzert in entspannter Wohnzimmeratmosphäre!

Wir rollen den Teppich aus, stellen den Wein bereit und erwarten Euch in unserem Wintergarten - es wird cozy!

____________________________

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: frei

____________________________

MATHIS BECKER

Knapp über ein Jahrzehnt ist vergangen, seitdem Mathis Becker eine Gitarre in die Hand genommen hat und direkt wusste, wo es ab jetzt hingeht. Genau dieses Kompromisslose in Kombination mit der Verbundenheit zum Instrument, zur Musik und die sanfte Stimme, die genauso gut auch ins Raue ausbrechen kann, ist es, was seine Songs so besonders und doch so leicht zugänglich macht.

Nach drei Jahren in Dresden, die vollgepackt waren mit FSJ, Ausbildung und Arbeit, sowie der Zusammenarbeit mit ‚Johnethen Fuchs & The Woods‘, ließ sich der gebürtige Oldenburger 2020 in Köln nieder, um genau das zu machen, was er schon immer wollte: Musik. Seitdem arbeitet der Singer-Songwriter beständig an seinen englisch- und deutschsprachigen Songs und plant für Herbst 2021 seine erste Veröffentlichung.

JONETHEN FUCHS

Der Songwirter gründete und spielte schon 2007 in der Dresdner Britrock-Band „The Smokkings“, und machte da auch die ersten kompositorischen und lyrischen Erfahrung. 2013 beschloß er schließlich sein Solo-Projekt zu starten und dazu eine seperate Backing-Band zu formieren: „Johnethen Fuchs & The Woods“.

Seit 2014 spielte er weit mehr als 300 Konzerte in ganz Deutschland und angrenzenden Nachbarländern. Zum Teil im Rahmen von ausgiebigen Solo-Touren, aber auch mit ganzer Band z.B. auf diversen Festivals und als Support-Act für Internationale Künstler wie Jordan Prince (USA), The Dead Heavys (Irland), The Bland (Schweden) oder Tim McMilian (Australien).

Angesiedelt zwischen Folk, Pop und Indie sind die Songs teils euphorisch, teils melancholisch. Das 2015 erschiene Debüt „Algeroy“ ergibt ein harmonisches, zum Teil nachdenkliches Klangerlebnis, dem man sich gerne hingibt und sich wunderbar treiben lassen kann. Dabei fällt die Stimme aus dem Genre-typischen Rahmen: voluminöse Blues-Vocals, zart-weiches Falsett oder rotzig-rohe Rockröhre - der überraschend wandlungsfähige Gesang durchdringt die oft autobiografischen Songs mit Hingabe. 

____________________________

Corona Regeln

Bitte beachtet vor Eurem Besuch die bei uns geltenden Corona-Regeln.